24. September 2012

Indien in Bildern #4: Verkehr

Der Verkehr auf indischen Straßen hat seine ganz eigenen Regeln. Wir haben sie ehrlich gesagt nicht vollumfänglich verstanden, denn viele beginnen mit einem eigentlich...
Eigentlich herrscht ein Linksfahrgebot.
Eigentlich beträgt die Höchstgeschwindigkeit auf Highways 90 km/h.
Eigentlich fahren LKW, Busse und alles was noch langsamer ist links.
Eigentlich...

Doch eine Sache ist so einfach, das sie in null komma nix durchschaut ist: ein Gefährt - egal wie groß - mit defekter Hupe hat einen Totalschaden.

Man hupt um, 
  • langsamere Fahrzeuge aus dem Weg zu komplementieren,
  • Überholvorgänge anzuzeigen (damit die anderen nicht doch noch rüberziehen),
  • Tiere von der Fahrbahn zu vertreiben,
  • Menschen von der Fahrbahn zu vertreiben,
  • vor einer Kurve / vor dem Abbiegen zu unterstreichen, dass man gleich was "verrücktes" tut,
  • seinem Ärger Luft zu machen, falls es sich mal wieder staut,
  • einfach so für zwischendurch, denn die vielorchestrigen Hupen-Sinfonien bringen dem Inder allgemein einfach Freude.
LKWs ermuntern sogar ausdrücklich zum Hupen
und nachts soll man bitte auch fleißig "lichthupen"


Überbreite...
oder Überlänge werden pragmatisch weggehupt.
über die Anzahl der beförderten Personen entscheidet die Größe der Ladefläche
insbesondere LKWs sind aufwendig verziert
Bunt ist Trumpf
Kamele im Straßenverkehr gehören in Rajasthan zum alltäglichen Bild
und Tuk-Tuks kommen überall hin

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns über Kommentare von euch!